Kunst an der wand

Gemaltes Seemannsgarn

Ausstellung mit musikalisch komischen Programmpunkten rund um die Seefahrt. Von und mit Nagelritz

Daten: So 25. September 2022 bis 15. Oktober 2022

Dirk Langer, in Gelsenkirchen geboren, ist seit fast 30 Jahren als Seemann Nagelritz auf den Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz unterwegs.

In seinen Bühnenprogrammen umspinnt Nagelritz sein Publikum mit Seemannsgarn, indem er skurrile, humorvolle, geflunkerte und wahrscheinlich wahre Geschichten von seinen Reisen rund um die Welt singt und erzählt.

Nun stellt Nagelritz seine Bilder zum ersten Mal in der Schweiz aus.

Die Ausstellung wird mit musikalisch komischen Programmpunkten rund um die Seefahrt erhellt. Nagelritz lässt die Besucherinnen und Besucher in die Bilder und Geschichten eintauchen und mittreiben. berührend, witzig, unterhaltsam

www.nagelritz.de

 

Alle Daten im Überblick:

 

So 25. September 2022, Vernissage

10-16 Uhr Ausstellung geöffnet

11 & 14 Uhr Programmpunkte mit Nagelritz

 

Mi 28. September 2022

13-19 Uhr Ausstellung geöffnet

Nagelritz anwesend

 

Do 29. September 2022

19-22 Uhr Ausstellung geöffnet

20 Uhr Programmpunkte mit Nagelritz

 

So 2. Oktober 2022

10-16 Uhr Ausstellung geöffnet

11 & 14 Uhr Programmpunkte mit Nagelritz

 

Sa 8. Oktober 2022

10-16 Uhr Ausstellung geöffnet

 

Sa 15. Oktober 2022, Finissage

10-16 Uhr Ausstellung geöffnet

 

vergangene ausstellungen

zwischen Welten

Welten und Träumereien zwischen der Schweiz und China, sichtbar gemacht in Bildern und Skulpturen

Skulpturen: Xi Yuen Chiu

Bilder: Marianne Mali Chiu

Die Bilder der Künstlerin Mali Chiu zeigen verwunschene Gärten und Traumwelten zwischen Fauna und Flora.

Zwischenwelten, die Schöpfung, das Menschsein, starke Frauen und vor allem Farben und Formen prägen ihre Kunst.

Mali Marianne Chiu stammt aus Winterthur und führte zeitweise ein chinesisches Restaurant in Schaffhausen.

Mehrere lange Aufenthalte in China, das erste Mal 1979, prägten sie stark und hinterliessen Spuren in ihrer Seele und in ihrer Kunst.

Darüber schreibt sie auch in ihrer Autobiographie, aus welcher an der Vernissage das erste Mal öffentlich Ausschnitte gelesen werden, begleitet von live Erhu-Musik.

 

Die Stein-Skulpturen ihres Sohnes Xi Yuen Chiu sind pure Leidenschaft, seine mythischen Figuren und Fabelwesen sind stark von der asiatischen Kultur geprägt und beeinflusst und repräsentieren unter anderem auch einige seiner Lebensabschnitte.

Bilder

per Klick vergrössern

Skulpturen

Per Klick vergrössern

abheben

Ausstellung der argentinischen Künstlerin Eli Reta

Hatten Sie keine Gelegenheit, bei der Ausstellung vorbeizukommen? Hier können Sie sich in Ruhe alle Bilder aus "abheben" ansehen, inklusive diejenigen der Serie "Tango".  Bei Fragen und Wünschen schreiben Sie uns: info@sprachspielkultur.ch

Per Klick vergrössern:

serie "tango"

Per Klick vergrössern:

Vernissage mit Bildern, Gesang, Pianomusik, Liebesbriefen und TangoMusik

Rosi Hild

Yannis Tsatsaris